Fachanwalt für Verkehrs- und IT-Recht

Rechtsanwalt Kurt Spangenberg hat nach dem Abitur am Clemens-August-Gymnasium (Cloppenburg) in Osnabrück Rechtswissenschaften studiert und dort neben dem ersten juristischen Staatsexamen seinen Abschluss als Diplom- und Wirtschaftsjurist erzielt.

Im Jahre 2002 gründete er in Rufweite zum örtlichen Amtsgericht Cloppenburg seine eigene Kanzlei und hat - als Fachanwalt für Verkehrsrecht* - seit vielen Jahren seinen Interessen- und Tätigkeitsschwerpunkt im Verkehrsrecht,

Daneben ist Rechtsanwalt Spangenberg auch Fachanwalt für Informationstechnologie-Recht (IT-Recht), was u. a. in der Mandatsbearbeitung im immer stärker digitalisierten Verkehrsrecht förderlich ist (Dieselaffäre, Widerrufsjoker bei Autokrediten, Dashcam-Nutzung, DSGVO und digitale Akteneinsichtnahmen in Ordnungswidrigkeitenverfahren).

Es bestehen Mitgliedschaften in den nachbezeichneten Verbänden:

  • Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltverein (DAV)

  • Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologierecht des DAV (DAV-IT)

  • Cloppenburger Anwaltverein (CAV)

  • Wirtschaftskreis Cloppenburg.

*Die Führung von Fachanwaltstiteln ist - ähnlich wie bei Ärzten der Facharzttitel - gesetzlich geschützt und an zahlreiche, hohe Voraussetzungen gebunden, nämlich an eine tiefgreifende Ausbildung mit entsprechenden Prüfungen, jährliche Weiterbildungen und an nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen in den jeweiligen Rechtsgebieten, im Verkehrsrecht u. a. 160 Fälle, von denen mindestens 60 Fälle Gerichtsverfahren sein müssen (§§ 5 k, 14 d FAO - Fachanwalt für Verkehrsrecht, §§ 5 r, 14 k FAO - Fachanwalt für Informationstechnologierecht).

Je Fachanwaltsgebiet sind 15 Fortbildungsstunden/Jahr gegenüber der Rechtsanwaltskammer nachzuweisen. Oben: Teilnahme von Rechtsanwalt Spangenberg am 9. Deutschen IT-Rechtstag in Berlin im April 2022 - Thema: IT im Strafrecht.